HomeKatalog
MeterweiseServiceProjekteLinksImpressumWiderrufsbelehrungDatenschutz

Antiquariat Orban & Streu / Katalog / Literatur nach 1900 - Moderne / Titel-Nr. 1601AB

 

Bestellen Sie einfach per Email info@orbanundstreu.de oder Telefon (0049) 069/944155-70. Angebot freibleibend.

Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: info@orbanundstreu.de
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr



 

Chantemerle, On jouera la comedie

Chantemerle, On jouera la comédie… Cinq comédies mondaines (abweichend auf dem Vorderdeckel: ‚On jouera la comédie… Cinq comédies de Salon‘), ohne Auflagenbezeichnung (vermutlich Erstausgabe), Paris, A. Vromant, 1901, 281 S., Seiten zum Teil unbeschnitten, enthält: ‚Ce que Femme veut‘, ‚Troi Valses et Deux Brouilles – Comedie en un acte et en prose‘, ’La derniere des d’Hermengard’, ‚Bas Bleu! Scene de Psychologie Contemporaine en une acte‘, ‚Fraülein! Comedie en deux actes et en prose – representee pour la premiere fois le 6 septembre 1898‘, original Kartonage (Paperback), Einband etwas fingerspurig, ehemals loser Vorderdeckel wurde sauber mit Tesafilm restauriert, eine weitere dezente Tesafilmrestauration an unterer Rückenkante, Vorderdeckel und erste Vorsatzseite oben mit einem dreieckigen, maximal 2 cm tiefem und ca 5 cm langen Ausriss (ohne Textverlust), auch sonstige Einbandkanten mit kleinen Randblessuren, vom Rückendeckel fehlen die zwei äusseren Ecken (ca. 6 cm x 4 cm und 3 cm x 3 cm), kleine handschriftliche Ziffer auf Vorderdeckel, Stempel auf Titelseite, insgesamt nur sehr schwach stockfleckig, sonst gutes, sauberes Exemplar mit handschriflicher Widmung von Chantemerle auf Vorsatzs.: ’Hommage de l’auteur Chantemerle’ mitsamt einer etwas unleserlichen Datumsangabe, wohl 1901 (K2) (Nr. 1601AB)

Preis EUR 5,00
Porto (Deutschl.) EUR 2,00
Gesamt (Deutschl.) EUR 7,00
[Porto International EUR 5,50]
    Chantemerle, On jouera la comedie